Naturkurkundliche Übungen

Unkraut jäten, Frühblüher bestimmen, Topinambur-Obstsalat zubereiten, Tierspurenraten, Bodenlebewesen kennenlernen, Hör- und Sehtests ausprobieren... - das Repertoire an Aktivitäten
im Freifach Naturkundliche Übungen ist groß und großartig!

 

Mit einem auf die Jahreszeiten abgestimmten Programm bietet NKÜ unerschöpfliche Möglichkeiten für die interessierten jungen NaturwissenschafterInnen, in die verschiedensten Gebiete der Biologie hineinzuschnuppern und Forschungsmethoden kennenzulernen. Ob bei Spaziergängen im Wald oder mit Powerpoint-Präsentationen, Aktivitäten im Schulgarten oder Exkursionen - langweilig wird es hier nie!

 

Im Schulgarten haben die ForscherInnen auch die Möglichkeit, ein Gartenjahr mitzuerleben, die Arbeiten kennenzulernen und selbstverständlich dann auch die Kostbarkeiten zu genießen. Sie selber können auswählen, ob Kräuter oder doch lieber Radieschen, Kohlrabi oder Erdäpfel, oder eine Mischung von allem angesät werden soll. Eines steht jedoch fest - beim Verkosten darf niemand fehlen!

 

Der Schulteich ist nicht nur eine wunderschöne Kulisse, er dient auch direkt der Entnahme von Wasser-, Schlamm- oder Algenproben, die von uns bis ins kleinste Detail analysiert, mikroskopiert und „seziert" werden!

Wer glaubt, NKÜ wäre rein naturwissenschaftlich, der irrt sich! Bei unseren Herbstblättercollagen und zahlreichen Plakaten kann jeder seine künstlerische Kreativität ausleben!